Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit
1. Begriff: Wirtschaftssystem- und unternehmenszielindifferenter Ausdruck dafür, inwieweit eine Tätigkeit dem  Wirtschaftlichkeitsprinzip genügt.
- 2. Ausprägungsformen: a) Absolute W.: Für eine bestimmte Handlung ermittelte Beziehung zwischen dem Handlungsergebnis und dem dafür erforderlichen Mitteleinsatz. Der Wert des Handlungsergebnisses und des Mitteleinsatzes wird durch die jeweils relevanten Ziele festgelegt, in einem erwerbswirtschaftlichen Unternehmen durch  Erträge und  Aufwendungen oder  Erlöse und  Kosten gemessen. Ein Investitionsprojekt ist z.B. dann absolut wirtschaftlich, wenn sein Kapitalwert größer als Null ist.
- b) Relative W.: Beziehung zur absoluten W. einer anderen Handlung. Ein Investitionsprojekt A ist z.B. dann relativ wirtschaftlich gegenüber einem Projekt B, wenn sein Kapitalwert größer ist, unabhängig davon, ob er Null übersteigt oder nicht.
- 3. Abgrenzung: a) Zur Produktivität: Die W. ist wertmäßig erfassbar (bewertete Beziehung zwischen Mitteleinsatz und Handlungsergebnis).
- b) Zur Rentabilität: Es erfolgt keine zwangsläufige Bezugnahme auf das eingesetzte Kapital. Literatursuche zu "Wirtschaftlichkeit" auf www.gabler.de

Lexikon der Economics. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wirtschaftlichkeit — Wirtschaftlichkeit …   Deutsch Wörterbuch

  • Wirtschaftlichkeit — ist ein allgemeines Maß für die Effizienz, bzw. für den rationalen Umgang mit knappen Ressourcen. Sie wird allgemein als das Verhältnis zwischen erreichtem Erfolg und dafür benötigten Mitteleinsatz definiert. Das Ziel ist, mit einem möglichst… …   Deutsch Wikipedia

  • Wirtschaftlichkeit — Wirtschaftlichkeit,die:Effizienz·Effektivität·Rentabilität·Ökonomie …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Wirtschaftlichkeit — ↑Efficiency, ↑Effizienz, ↑Ökonomie, ↑Rentabilität …   Das große Fremdwörterbuch

  • Wirtschaftlichkeit — Einträglichkeit; Profitabilität; Rentabilität * * * Wịrt|schaft|lich|keit 〈f.; ; unz.〉 das Wirtschaftlichsein, Sparsamkeit * * * Wịrt|schaft|lich|keit, die; : Übereinstimmung mit dem Prinzip, mit den gegebenen Mitteln den größtmöglichen Ertrag… …   Universal-Lexikon

  • Wirtschaftlichkeit — Wịrt|schaft|lich|keit, die; …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen — Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wurde 2004 im Zuge der Umsetzung des GKV Modernisierungsgesetzes geschaffen, um die Qualität der Patientenversorgung in Deutschland zu verbessern. Aufgaben und… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichskuratorium für Wirtschaftlichkeit — Das RKW Rationalisierungs und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. (ursprünglicher Name Reichskuratorium für Wirtschaftlichkeit in Industrie und Handwerk) ist ein gemeinnütziger Verein, der die Aufgabe hat, die Leistungs und… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsforschungsgesellschaft für Wirtschaftlichkeit im Bau- und Wohnungswesen — Die Reichsforschungsgesellschaft für Wirtschaftlichkeit im Bau und Wohnungswesen (RFG) war von 1927 bis 1931 ein eingetragener Verein der Weimarer Republik mit dem Ziel einer Verbilligung und Verbesserung des Wohnungsbaus. Gründung und Mitglieder …   Deutsch Wikipedia

  • Verfassungsartikel «für Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Krankenversicherung» — Der Verfassungsartikel «für Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Krankenversicherung» ist ein Gegenentwurf auf die zurückgezogene Schweizer Volksinitiative «Für tiefere Krankenkassenprämien in der Grundversicherung». Sie wurde von der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”